in Urlaub sein / im Urlaub sein?

Eine der klassischsten Sommerfragen zur deutschen Sprache ist die folgende Frage eines Canoo.net-Nutzers:

Ich beschäftige mich mit der Frage, wie folgender Satz richtig heißt:

Da Sie sich im Urlaub befanden …
Da Sie sich in Urlaub befanden …

Oder ist beides möglich? Welche Regel gibt es hier?

Antwort

Es gibt hier keine Grammatikregel, sondern der allgemeine Gebrauch bestimmt, was richtig und akzeptiert ist. Man kann sowohl im Urlaub sein als auch in Urlaub sein sagen. Beide Varianten werden verwendet und gelten als standardsprachlich richtig.

Das hat wohl damit zu tun, dass Urlaub sowohl ohne Artikel als auch mit Artikel verwendet werden kann:

Ohne Artikel:

Urlaub haben
Urlaub nehmen
Urlaub machen
Urlaub nötig haben

Mit Artikel(wort):

den Urlaub im Ausland verbringen
der diesjährige Urlaub
unser Urlaub am Meer
die große Liebe im Urlaub kennen lernen

Ohne Artikelwort ist Urlaub im Allgemeinen abstrakter als mit Artikelwort. Dieser Unterschied ist aber bei in/im Urlaub sein kaum merkbar.

Für mich unerklärlich ist dann aber, warum das Gleiche nicht auch für Ferien gilt:

Ferien haben
Ferien nehmen
Ferien machen
Ferien nötig haben

Und trotzdem kann man nur in den Ferien sein sagen. Die Variante ohne Artikel ist nicht korrekt. Es kann nicht ausschließlich am Plural liegen, denn man kann ganz gut ohne Artikel in Nöten sein oder von Sinnen sein. Vielleicht komme ich Anfang September irgendwie auf die Lösung dieses Rätsels. Dann bin ich nämlich ein paar Tage im oder in Urlaub. Und wenn Sie die Antwort auf diese Frage kennen, lassen Sie mich bitte nicht weiter im Ungewissen.

Dr. Bopp

7 Kommentare

  1. Fragen Sie Dr. Bopp » Ferien schreibt:

    18. Oktober 2007 um 16:32

    [...] Die Herkunft des Wortes ist relativ unspektakulär: Es geht auf das lateinische feriae = Feiertage zurück. Die Frage, warum man zwar im Urlaub sein und in den Ferien sein sagen kann, aber nur in Urlaub sein und nicht auch ohne Artikel in Ferien sein, habe ich auch noch nicht geklärt. Weshalb dann ein Beitrag mit diesem Titel? Ich höre schon die ersten Neider denken „Er wird doch nicht schon wieder …“ Die Antwort lautet: Ja, er fährt in die Ferien und lässt Sie drei Wochen lang mit Ihren ungelösten Sprachfragen allein. Ab dem 12. November bin ich dann wieder für Sie da. In der Zwischenzeit werden Ihre Fragen und Kommentare natürlich gesammelt und aufbewahrt. Außerdem sorgt das Canoo.net-Team auch während meiner Abwesenheit dafür, dass alle anderen Sprachdienste von Canoo.net wie immer 24 Stunden am Tag online für Sie bereitstehen. [...]

  2. Urlaubswerk schreibt:

    19. November 2007 um 19:25

    Wir verwenden immer “im Urlaub sein”. Das beschreibt besser den Zustand.

  3. regina schreibt:

    27. September 2008 um 09:17

    und wie stehts mit “auf Urlaub sein” ?

  4. Dr. Bopp schreibt:

    29. September 2008 um 09:15

    Man kann auch „auf Urlaub sein“ und „auf Urlaub“ fahren sagen. Das ist aber nicht überall üblich. Nach meinen Quellen ist „auf Urlaub“ vor allem in Österreich sowie im militärischen Bereich gebräuchlich.

  5. J schreibt:

    24. Januar 2009 um 18:41

    ich finde das im Urlaub besser klingt als in Urlaub..

  6. jackie schreibt:

    24. Januar 2009 um 18:42

    ist es: Wann fährst du in Urlaub?
    oder: Wann fährst du im Urlaub?
    ich finde im besser klingen!

  7. Dr. Bopp schreibt:

    26. Januar 2009 um 17:41

    Wenn Sie finden, dass „im Urlaub sein“ besser klingt als „in Urlaub sein“, dann sollten Sie einfach „im Urlaub sein“ verwenden.

    Bei „in Urlaub fahren“ sieht es aber etwas anders aus. Das Wörtchen „in“ ist eine Präposition, die mit dem Dativ steht, wenn es um etwas Statisches (wo?) geht, und mit dem Akkusativ, wenn es um etwas Dynamisches geht (wohin?). Deshalb heißt es, wenn man den Artikel verwendet:

    im Urlaub sein (wo?)
    in den Urlaub fahren (wohin?)

    Sehen Sie hier.

    Meistens verwendet man aber bei fahren keinen Artikel und sagt einfach:

    in Urlaub fahren