Liebe Freundinnen und Freunde

Frage

Kann man anstatt Liebe Freundinnen und Freunde kürzer Liebe FreundInnen (mit großem I) schreiben? Die gleiche Frage stellt sich auch für RätInnen, GenossInnen usw.

Antwort

Sehr geehrter Herr R.,

nach der amtlichen Rechtschreibung ist diese Verwendung eines Großbuchstabens im Wortinnern nicht vorgesehen. Es gibt aber verschiedene Alternativen, wie man Frauen und Männer in einem Ausdruck erwähnen kann. Am besten finde ich, wenn möglich nicht abzukürzen:

Liebe Kolleginnen und Kollegen
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gesucht
die Rätinnen und Räte
Freundinnen und Freunde

Wenn Sie zum Beispiel aus Platzgründen abkürzen müssen oder wollen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Schrägstrich

    Liebe Kolleginnen/Kollegen
    Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen gesucht
    die Rätinnen/Räte
    Freundinnen/Freunde

  • Schrägstrich und Ergänzungsstrich

    Mitarbeiter/-innen gesucht
    250 Schüler/-innen

    Diese Schreibweise sollte nur dann verwendet werden, wenn das erste Wort keine Endung hat. Also besser nicht:

    Kollegen/-innen
    Räte/-innen
    Freunde/-innen

  • Klammern

    Liebe Kolleg(inn)en
    Mitarbeiter(innen) gesucht

    Diese Schreibweise verwenden Sie der Lesbarkeit zuliebe besser nicht, wenn die Wörter unterschiedliche Endungen haben. Also besser nicht:

    Rät(inn)e(n)
    Freund(inn)e(n)

  • Großes I im Wortinnern
    Diese Variante ist, wie bereits gesagt, offiziell nicht anerkannt. Sie sollte vor allem dann nicht verwendet werden, wenn die Wörter wie z.B. Freund-e und Freundinn-en unterschiedliche Endungen haben.

    Liebe KollegInnen
    MitarbeiterInnen gesucht

Bei Freundinnen und Freunde gibt es also nur eine gute Möglichkeit, abzukürzen:

   Liebe Freundinnen/Freunde

Eine Anrede wie Liebe Freundinnen und Freunde würde ich persönlich aber immer ausschreiben. Das sieht irgendwie viel höflicher, netter oder respektvoller aus. Und wenn man sieht, wie kompliziert das Abkürzen sein kann, ist Ausschreiben ohnehin zu empfehlen …

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

3 Kommentare

  1. Fragen Sie Dr. Bopp! - “Liebe FreundInnen” schreibt:

    November 26, 2008 um 07:00

    […] Fragen Sie Dr. Bopp! » Liebe Freundinnen und Freunde […]

  2. Eadgith schreibt:

    März 12, 2009 um 17:12

    Die Schreibweise ist mit bekannt. Wie aber wird das laut gelesen? Gibt es da eine Form? Oder ist es dann wieder Liebe Freunde und Freundinnen?

  3. Dr. Bopp schreibt:

    März 12, 2009 um 17:57

    Man hört und liest zwar immer wieder, unsere Zeit sei „schnelllebig“, aber auch wenn dem in vielerlei Hinsicht so ist, geht man bei solchen Anreden nicht so weit. Ich wüsste nicht, wie man „Liebe Mitarbeiter/-innen“ anders aussprechen sollte als „Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“. Abgesehen davon, dass es ziemlich undeutlich wäre, wenn man Schräg- und Ergänzungsstriche einfach weglassen oder explizit vorlesen würde, klänge es einfach unhöflich. Deshalb ist „Liebe Freundinnen und Freunde“ der Aussprache „Liebe Freundinnen Schrägstrich Freunde“ eindeutig vorzuziehen.