Die Beugung der Bartagame

Frage

Wie dekliniert man Bartagame?

Antwort

Guten Tag M.,

die Bartagame gehört zur -/en-Klasse. Das Wort wird demnach wie folgt gebeugt:

Einzahl Mehrzahl
Nominativ die Bartagame die Bartagamen
Akkusativ die Bartagame die Bartagamen
Dativ der Bartagame den Bartagamen
Genitiv der Bartagame der Bartagamen

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

Nachtrag für die zoologisch etwas weniger gut bewanderte Leserschaft

Ich habe es auch nachschlagen müssen: Bartagamen sind eine Art von Agamen, die als Schuppenechsen zu den Reptilien gehören. Warum erwähne ich das? Weil ich Ihnen die wunderschönen Namen anderer Agamenarten, auf die ich gestoßen bin, nicht vorenthalten möchte. Hier ein paar Beispiele:

die Schönechse
die Segelechse
die Krötenkopfagame
der Nackenstachler
der Flugdrache
der Dornteufel

Hiermit lässt sich schon ein halber Fantasyroman füllen; und bei einer Verfilmung dieses Romans hätte die Bartagame mit ihrem Aussehen bestimmt Aussicht auf eine tragende Rolle:

bartagame

Weiter Kandidaten für Haupt- und Nebenrollen in diesem literarischen und filmischen Meisterwerk finden Sie hier.

4 Kommentare

  1. Andreas schreibt:

    Dezember 3, 2008 um 15:40

    Eine Frage, die mich schon längere Zeit interessiert:

    Warum wird auf canoo.net der Akkusativ an zweiter, und der Genitiv an vierter Stelle genannt? Das ergibt für mich keinen Sinn, da der zweite Fall mE schon vor dem vierten stehen sollte. Außer wenn man darauf abstellt, dass erster und vierter Fall oft (im Neutrum: immer [?]) gleich sind und man sie deshalb unmittelbar nacheinander anführt.

    Ehrlich gesagt hatte ich mit diesem Modus zu Beginn größere Schwierigkeiten, mittlerweile habe ich mich aber daran gewöhnt und mich damit abgefunden.

    Dennoch: Diese Notierungsweise habe ich noch nie in einem Grammatikbuch gesehen – weder in einem deutschen, noch einem lateinischen oder in einem griechischen.

    MfG

  2. Janina schreibt:

    Dezember 3, 2008 um 15:51

    Hallo Andreas,

    das liegt an der als sehr positiv zu wertenden Ausrichtung von canoo.net auch auf Lerner des Deutschen. Lernt man Deutsch als Fremdsprache benutzt man den Akkusativ und auch den Dativ ungemein häufiger als den Genitiv, deshalb werden diese Fälle auch zuerst bahandelt und gelernt.
    Und hättest du in ein solches Lehrbuch geschaut, würdest du diese Aufteilung der Fälle in den Grammatiktabellen überall finden.

    Liebe Grüße,
    Janina

  3. Dr. Bopp schreibt:

    Dezember 3, 2008 um 16:27

    Zu dieser Frage gab es schon einmal (allerdings vor längerer Zeit) einen Blogeintrag. Darin steht unter anderem, dass viele Lehrbücher und zum Beispiel auch die neueste Ausgabe der Duden-Grammatik in Tabellen u. Ä. wie Canoo.net die Reihenfolge N-A-D-G verwenden:
    http://canoo.net/blog/2006/12/07/reihenfolge-der-kasus/

  4. Bartagame schreibt:

    April 23, 2009 um 14:39

    Klasse Info!
    Dies hat mir nämlich noch gefehlt!
    Gruß aus München