Sehr geehrte(r) Herr und Frau …

Frage

Kann man in einer Anrede schreiben: Sehr geehrter Herr und Frau Meier oder schreibt man Sehr geehrte Herr und Frau Meier?

Antwort

Sehr geehrter Herr V.,

Ihre Frage zeigt, dass keine der beiden Varianten so richtig befriedigend ist. Beide klingen nicht richtig. Wenn ein Adjektiv (hier: geehrt-) sich auf Wörter bezieht, die nicht das gleiche Geschlecht haben (hier: der Herr und die Frau), kann es nämlich nicht weggelassen werden. Siehe diese Grammatikseite.

Es sieht auch nicht viel besser aus, wenn man einen Klammerausdruck verwendet:

Sehr geehrte(r) Herr und Frau Meier,

Eine solche Klammer ist zwar platzsparend, aber hier ist Platzsparen nicht empfehlenswert. Bei einer höflichen Anrede darf man sich auch in der allzu oft mit dem Ausdruck „schnelllebig“ umschriebenen Moderne ruhig etwas Zeit lassen und etwas Raum in Anspruch nehmen. Am besten ist es deshalb, beide Personen getrennt anzusprechen:

Sehr geehrte Frau Meier,
sehr geehrter Herr Meier,

Auch bei zwei Herren oder zwei Damen sieht die getrennte Anrede besser aus:

Sehr geehrter Herr Meier,
sehr geehrter Herr Schmidt,

Sehr geehrte Frau Meier,
sehr geehrte Frau Schmidt,

Dasselbe gilt auch für persönlichere Anreden. Schreiben Sie also besser nicht Liebe Tom und Jerry oder Liebe(r) Anton und Michaela sondern:

Lieber Tom, lieber Jerry,

Lieber Anton, liebe Michaela,

Mein lieber Onkel, meine lieben Neffen und Nichten,

Dies sind übrigens keine festen Regeln, sondern allgemeine Empfehlungen. Wenn Sie einen Brief mit einer anders formulierten Anrede schreiben oder erhalten, ist das also nicht grundsätzlich falsch.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

2 Kommentare

  1. XY schreibt:

    22. März 2010 um 10:43

    Dasselbe gilt auch für persönlichere Anreden. Schreiben Sie also besser nicht Liebe Tom und Jerry oder Liebe(r) Anton und Michaela sondern

    Sehr geehrter Herr Dr. Bopp,

    wieso ist bei zwei männlichen Namen, die Bildung mit “Liebe …” möglich? Oder ist Ihnen hier ein Tippfehler unterlaufen und es sollte eigentlich “Lieber Tom und Jerry” heissen (dies duerfte nämlich den Regeln Ihrer Seite entsprechend nicht falsch sein)? Dieser Tippfehler wuerde unter Beweis stellen, dass auch Sie nur ein Mensch sind, daran könnte man aufgrund Ihrer unglaublichen Kenntnisse manchmal wirklich leicht zweifeln ;D

    Freundliche Gruesse

  2. Dr. Bopp schreibt:

    23. März 2010 um 17:52

    Die Bildung Liebe Tom und Jerry ist gerade nicht möglich, jedenfalls nicht nach den allgemeinen Regeln, die für die Weglassung von Wörtern gelten. Ob man es beim speziellen Fall der Anrede grundsätzlich ausschließen kann oder muss, ist eine andere Frage. Ich meine, dass man es nicht verwenden sollte, sondern eben besser beide Personen getrennt anspricht.

    Es handelt sich hier also nicht um einen Tippfehler. Ich habe sogar bewusst nicht Lieber Tom und Jerry gewählt, weil dies – anders als alle anderen Beispiele – nach den allgemeinen Weglassungsregeln eigentlich möglich ist. Das hätte dann wieder mehr Erklärungsaufwand erfordert, was der Länge und der Verständlichkeit eines Beitrages nicht immer zugutekommt.

    Es hätte auch ein Tippfehler sein können, denn Tipp- und andere Fehler mache auch ich; mehr als mir lieb ist. Auch sonst sind meine Kenntnisse nicht „übermenschlich groß“. Mir steht unter anderem die ganze CanooNet-Site mit ihren Wörterbüchern und ihrer Grammatik zur Verfügung – und ich weiß recht gut, wo ich suchen muss.