Weizen und Roggen Mehl

Wie der Titel dem aufmerksamen Leser und der aufmerksamen Leserin vielleicht bereits verrät, geht es hier wieder einmal um überflüssige Leerzeichen, eine vor allem (aber nicht nur!) in Werbung und technischen Fachtexten häufig zu konstatierende Art von „orthographischem Ungehorsam“.

Frage

Ich war heute im Supermarkt und entdeckte im Regal „Weizen Mehl“ und „Roggen Mehl“. Das ist offensichtlich ein sogenanntes „Deppenleerzeichen“? Hier zwei Beispiele:

Weizenmehl Roggenmehl

Meiner Meinung nach ist das falsch. Aber so große Konzerne sollten so einen Fehler doch sicherlich direkt merken oder nicht?

Antwort

Sehr geehrter Herr U.,

Sie haben recht: Man schreibt Weizenmehl und Roggenmehl in einem Wort. Beim ersten Bild könnte man wegen der Großbuchstaben noch sagen, dass die Verpackungsgestalter einfach einen Trennstrich weggelassen haben:

WEIZEN
MEHL

statt

WEIZEN-
MEHL

Das ist nach den Rechtschreibregeln nicht korrekt, aber vielleicht gestalterisch noch irgendwie zu verantworten. Auf keinen Fall richtig wäre diese Schreibung:

Weizen
Mehl

Bei der zweiten Mehlverpackung kann ich beim besten Willen nicht so mild sein. Die Schreibung ROGGEN MEHL ist auch mit Großbuchstaben falsch. Ich würde allerdings nicht so weit gehen, jemanden wegen eines Schreibfehlers einen Deppen zu nennen. Ich wundere mich manchmal auch, dass selbst größere Konzerne die Rechtschreibung nicht im Griff zu haben scheinen. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass man die Regel kennt, aber beim Entwerfen der Verpackung bestimmte gestalterische Argumente wichtiger fand als die Rechtschreibung. Schade!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

PS: Herr U. erwähnt es in seiner Frage: Wenn Sie falsch verwendete Leerzeichen lustig und interessant finden und sich gerne noch ein bisschen amüsieren wollen oder wenn sie falsche Leerzeichen schlichtweg ärgerlich finden und noch etwas in der Wunde herumrühren möchten, gibt es schon seit einiger Zeit eine vielen bereits bekannte Webseite zu diesem Thema. Der Name gefällt mir nicht, aber die Bildersammlung ist interessant: Deppenleerzeichen.

3 Kommentare

  1. Yoav Sapir schreibt:

    Juli 15, 2010 um 23:44

    Ich war grad in der „VOLKSWAGEN BIBLIOTHEK“ in Berlin…

  2. Ivan Panchenko schreibt:

    Juli 16, 2010 um 15:24

    Mich wundert es, dass die Schreibung „Russisch Brot“ öfter anzutreffen ist als „Russischbrot“. Würde man es getrennt schreiben müsste „russisch“ selbstverständlich dekliniert werden, also „russisches Brot“. Das Wort wird sogar in allen Formen unveränderlich gebraucht: „Die Geschichte des Russisch Brot (eigentlich: Russischbrots)“.

  3. Gernot Back schreibt:

    Juli 31, 2010 um 08:22

    „Russischbrot“ (zusammengeschrieben), genau so heißt es ja auch laut Duden.

    http://www.duden.de/suche/index.php?suchwort=Russischbrot&suchbereich=mixed