Großes »Viertel« und kleines »viertel« in Uhrzeitangaben

Nach meinem Urlaub auf (vgl. hier) Gran Canaria kann ich sagen, dass diese Insel ein empfehlenswertes Reiseziel ist, egal ob Sie sich in großen Touristenzentren wohl fühlen oder ob Sie es wie ich lieber ländlich-ruhig haben. Ich bin also eigentlich entspannt und ausgeruht, aber um nicht gleich in rasendem Tempo loszulegen, nehme ich den Blogfaden mit einer Frage im Viertelstundenbereich wieder auf.

Frage

Mich beschäftigen immer wieder die Uhrzeitangaben mit „Viertel/viertel“ mit „um“ oder Artikel. Auch im Duden finde ich leider unterschiedliche Angaben, die für mich nicht zufriedenstellend sind. Ich füge einige Beispiele an:

es ist ein Viertel vor, nach eins
es ist Viertel vor, nach eins
wir treffen uns um viertel acht, um drei viertel acht
um viertel acht (Viertel nach sieben)

Antwort

Guten Tag Frau R.,

ganz einfach gesagt ist bei der Schreibung von Viertel/viertel in diesem Zusammenhang entscheidend, welches Viertelstundensystem Sie verwenden. Wie Ihnen vielleich bekannt ist, gibt es im deutschen Sprachgebiet zwei verschiedene Arten die Uhrzeiten x Uhr 15 und x Uhr 45 anzugeben.

Wenn man das „Viertel-vor-und-Viertel-nach-acht-System“ benutzt, schreibt man Viertel groß. Wenn man das „Viertel-und-drei-viertel-acht-System“ verwendet schreibt man viertel klein:

um 8 Uhr 15 = um Viertel nach acht / um viertel neun
um 8 Uhr 45 = um Viertel vor neun / um drei viertel neun

es ist 8 Uhr 15 = es ist Viertel nach acht / es ist viertel neun
um 8 Uhr 45 = es ist Viertel vor neun / es ist drei viertel neun

Siehe auch hier und hier.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

2 Kommentare »

  1. Jan Schreiber schreibt:

    März 17, 2018 um 00:18

    Eine einleuchtende Antwort auf eine überraschend schwierige Frage. Manchmal kommt man bei den alltäglichsten Sachen ins Grübeln.
    Bei dem Beispiel „drei viertel acht“ finde ich sogar die Getrennt-/Zusammenschreibung nicht offensichtlich. „Dreiviertellang“ ist m. W. ja richtig.
    Wenn ich den Punkt richtig verstehe, ist im Viertel-vor-und-Viertel-nach-acht-System die adjektivische Lesart von „viertel“ grammatisch ausgeschlossen. Ganz sicher fühle ich mich aber immer noch nicht.

  2. Dr. Bopp schreibt:

    März 20, 2018 um 14:17

    Welche Lesarten grammatisch möglich oder ausgeschlossen sind ist hier letztlich gar nicht so wichtig (bei den Bruchzahlen ist das ohnehin oft nicht so einfach zu bestimmen). Die Schreibung viertel acht und drei viertel acht ergibt sich aus der amtlichen Rechtschreibregelung, § 56 6.2.:

    [Klein schreibt man Bruchzahlen auf -tel und -stel] in Uhrzeitangaben unmittelbar vor Kardinalzahlen, zum Beispiel:
    um viertel fünf, gegen drei viertel acht

    Die Schreibung Viertel vor/nach acht ergibt sich aus dem in der Rechtschreibregelung unmittelbar darauffolgenden Abschnitt § 56 E5:

    In allen übrigen Fällen schreibt man Bruchzahlen auf -tel und -stel entsprechend § 55 groß, zum Beispiel:
    ein Drittel, das erste Fünftel, neun Zehntel des Umsatzes, um drei Viertel größer, um (ein) Viertel vor fünf

RSS-Feed für alle Kommentare zu diesem Blog-Beitrag · TrackBack URL

Diskutieren Sie mit:

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.