In Sachen Fall nach „in Sachen“

Frage

Wie lautet der korrekte Kasus nach „in Sachen“? Beispiel: „in Sachen sicherer Zahlungsverkehr“ oder „in Sachen sicherem Zahlungsverkehr“? Mir erscheint die erste Variante korrekt […]

Antwort

Guten Tag Frau H.,

eine feste Regel gibt es hier nicht. Nach dem allgemeinen Gebrauch lässt sich die folgende Faustregel für die Verwendung von in Sachen im Sinne von zum Thema, hinsichtlich formulieren: Nach in Sachen steht üblicherweise a) der Genitiv, wenn die Wortgruppe einen Artikel enthält, sonst b) der Nominativ:

a) in Sachen der Abfallentsorgung
b) in Sachen Abfallentsorgung

a) in Sachen der getrennten Abfallentsorgung
b) in Sachen getrennte Abfallentsorgung

a) in Sachen des öffentlichen Verkehrs
b) in Sachen öffentlicher Verkehr
b) in Sachen Verkehr

Ihre Einschätzung ist also zutreffend:

a) in Sachen des/eines sicheren Zahlungsverkehrs
b) in Sachen sicherer Zahlungsverkehr

Der Dativ kommt nach in Sachen übrigens auch vor (in Sachen sicherem Zahlungsverkehr) und er lässt sich mit etwas Mühe eventuell sogar grammatisch begründen. Aus verschiedenen Gründen würde ich hier aber von seiner Verwendung abraten, obwohl ich dem Dativ sonst häufig wohlgesinnt bin.

Ich hoffe, dass ich Ihnen hiermit in Sachen des Gebrauchs von „in Sachen“ resp. in Sachen Gebrauch von „in Sachen“ eine kleine praktische Hilfestellung leisten konnte.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

RSS-Feed für alle Kommentare zu diesem Blog-Beitrag · TrackBack URL

Diskutieren Sie mit:

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.