Spacer
Canoo Logo
 in: 
Groß-/Kleinschreibung ss statt ß
Bitte beachten Sie, dass diese Seite in Zukunft über die URL www.CanooNet.eu erreichbar ist.
 
| Wörterbücher | Wortgrammatik | Wortbildung | Satzgrammatik | Rechtschreibung | Glossar | Fachbegriffe A-Z |  
| Überblick | Rechtschreibregeln | Prüfer | Reform | Wörterbuch | Amtliche Regelung |
 

Auslassungspunkte

 
 
Auslassungspunkte sind drei Punkte, die angeben, dass etwas ausgelassen wird.

Auslassungspunkte geben an, dass ein Teil eines Wortes, Satzes oder Textes ausgelassen wird (§ 99):
Verd...!
Sie stammelte nur noch: „Wo bist du gew...“, und verstummte.

Lady ..., die inkognito bleiben will, saß auch im Salon.
Sie sind ein infamer ...!
Bleibt nur noch hinzuzufügen: „Und wenn sie nicht gestorben sind ...“

Bei ausgelassenen Wortteilen werden Auslassungspunkte direkt angeschlossen. Bei ausgelassenen Wörtern steht vor den Auslassungspunkten ein Leerzeichen:
Verd...!
Und wenn sie nicht gestorben sind ...

Nach Auslassungspunkten steht kein abschließender Punkt mehr. Fragezeichen und Ausrufezeichen werden aber meist geschrieben (§100)
Ich kam, sah und ...
Märchen beginnen oft mit „Es war einmal ...“

Aber:
Ich hab endgültig genug von dieser ...!
Kannten Sie Lady ...?

Wenn Auslassungspunkte als Pausenzeichen oder für einen abgebrochenen Satz/Gedankengang stehen, sollte ein Komma an der Abbruchstelle nicht geschrieben werden:
Ich habe heute keine Zeit ... aber ich werde mich morgen darum kümmern.
Es ging um Geld, Macht, Liebe, Sex ...

„... denn sie wissen nicht, was sie tun“
(Filmtitel)








Copyright © 2000-2019 Informatique-MTF SA (IMTF), Route du Bleuet 1, 1762 Givisiez, Schweiz. Alle Rechte vorbehalten.
Bedeutungswörterbuch: Copyright © 1996, 1997, 2011 Universität Tübingen.
Nutzungsbedingungen/Datenschutz | Impressum
Spacer
canoonet fürs iPhone
canoonet - FindIT Die semantische Suche für Unternehmen