Spacer
Canoo Logo
Ein Produkt von Canoo Logo
 in: 
Groß-/Kleinschreibung ss statt ß
| Wörterbücher | Wortgrammatik | Wortbildung | Satzgrammatik | Rechtschreibung | Glossar | Fachbegriffe A-Z |  
| Überblick | Nomen | Verb | Adjektiv | Pronomen | Adverb | Artikel | Präposition | Konjunktion | Interjektion |
 

Flexionsklassen und Gebrauchsklassen

 
Die Adjektive werden in verschiedene Klassen eingeteilt. Im Flexionswörterbuch steht bei jedem Adjektiv, zu welcher Flexionsklasse es gehört.

Im Prinzip werden alle Adjektive gleich flektiert. Die Flexionsklassen unterscheiden sich nicht darin, wie Formen gebildet werden, sondern welche Formen ein Adjektiv haben kann.

Welche Formen ein Adjektiv hat, hängt meistens davon ab, wie ein Adjektiv im Satz gebraucht werden kann. Die Flexionsklassen sind bei den Adjektiven also eher Gebrauchsklassen. Sie werden nach den folgenden Arten des Gebrauchs eingeteilt:

Attributiver Gebrauch
Prädikativer Gebrauch  
Adverbialer Gebrauch


Attributiver Gebrauch

Das Adjektiv wird als Attribut zu einem Nomen verwendet.
  • Das Adjektiv ist dem Nomen, das es charakterisiert, direkt zugeordnet. Es steht normalerweise vor dem Nomen.
  • Das Adjektiv wird in der Regel flektiert (Ausnahme: unveränderliche Adjektive)
Beispiele:

der heftige Krawall
ein
wichtiges Gespräch
die
unbeantworteten Fragen
noch
größere Bewunderung
der
schnellste Wagen


Prädikativer Gebrauch:

Das Adjektiv wird als Prädikativ verwendet.
  • Das Adjektiv charakterisiert das Nomen in Verbindung mit Verben wie sein, werden, bleiben, wirken, finden usw.
  • Das Adjektiv wird nicht flektiert.
Beispiele:

Der Krawall war heftig.
Das Gespräch erschien mir
wichtig.
Die Fragen werden
unbeantwortet bleiben.
Meine Bewunderung wurde noch
größer.
Ich fand die Vorstellung sehr
gut.


Adverbialer Gebrauch

Das Adjektiv wird als Adverbialbestimmung verwendet.
  • Das Adjektiv charakterisiert ein Verb, d. h., es charakterisiert das durch das Verb ausgedrückte Geschehen.
  • Das Adjektiv wird nicht flektiert.
Beispiele:

Der Wagen fuhr schnell.
Er kommt
dauernd zu spät.
Sie spielt
besser als du.
Ein starkes Beben hat den Osten des Landes
heftig erschüttert.
Die Zeitschrift erscheint
wöchentlich.

Gewisse Adjektive können auch andere Adjektive oder Adverbien charakterisieren:

Beispiele:

Das war schön dumm von dir.
Dies ist ein
ähnlich komplizierter Fall.
Käseschnitten sind ein
typisch schweizerisches Gericht.
Das Wrack liegt
tief unten auf dem Meeresboden.







Copyright © 2000-2017 Canoo Engineering AG, Kirschgartenstr. 5, CH-4051 Basel. Alle Rechte vorbehalten.
Bedeutungswörterbuch: Copyright © 1996, 1997, 2011 Universität Tübingen.
Nutzungsbedingungen/Datenschutz | Impressum
Spacer
canoonet fürs iPhone
canoonet - FindIT Die semantische Suche für Unternehmen
zappmedia
ÜBERSETZUNGSBÜRO
Alle Sprachen [DIN]