Spacer
Canoo Logo
Ein Produkt von Canoo Logo
 in: 
Groß-/Kleinschreibung ss statt ß
| Wörterbücher | Wortgrammatik | Wortbildung | Satzgrammatik | Rechtschreibung | Glossar | Fachbegriffe A-Z |  
| Überblick | Satzarten | Satzglieder | Satzgliedbau | Satzbaupläne | Wortstellung | Zusammengesetzter Satz | Verneinung |
 

Die Stellung des Prädikats

 
 
Die Stellung des Prädikats (= des zentralen Verbs) im Satz ist von der Satzart abhängig. Das Prädikat kann an erster, zweiter oder letzter Stelle stehen.

Weiter muss zwischen einteiligen Prädikaten und den Prädikatsteilen in mehrteiligen Prädikaten unterschieden werden.

Stellung einteiliges Prädikat
Stellung mehrteiliges Prädikat 
 
Mehrere Verbformen am Satzende  Er hat sie nicht gehen lassen wollen.
Mehrere Verbformen am Ende
eines Nebensatzes
dass er sie nicht hat gehen lassen / gehen lassen hat.
weil ihr hättet überfahren werden können.


Stellung des einteiligen Prädikats

Die Stellung des Prädikats (= des zentralen Verbs) im Satz ist von der Satzart abhängig. Ein einteiliges Prädikat steht zum Beispiel
  • in einem Aussagesatz an zweiter Stelle
  • in einer Entscheidungsfrage an erster Stelle
  • in einem eingeleiteten Nebensatz an letzter Stelle
Satzart Beispiel Stellungstyp
Aussagesatz Dieser Zug fährt nach Mailand. Kernsatz
Entscheidungsfrage  Fährt dieser Zug nach Mailand? Stirnsatz
Nebensatz dass der Zug nach Mailand fährt Spannsatz


Stellung des mehrteiligen Prädikats

Bei der Wortstellung von mehrteiligen Prädikaten muss zwischen der finiten Verbform (= der direkt in Person und Numerus bestimmten Verbform) und den anderen Prädikatsteilen unterschieden werden.



Finites Verb

Das finite Verb steht an der gleichen Stelle wie das Verb eines einteiligen Prädikats (siehe oben):

Satzart Beispiel Stellungstyp
Aussagesatz Dieser Zug ist nach Mailand gefahren. Kernsatz
Entscheidungsfrage  Wird dieser Zug nach Mailand fahren? Stirnsatz
Nebensatz weil der Zug nach Mailand fahren sollte Spannsatz

Ausnahme: weil der Zug nach Mailand hätte fahren sollen. Siehe Mehrere Verbformen am Ende eines Nebensatzes


Andere Prädikatsteile

Die anderen Prädikatsteile stehen im Kernsatz und im Stirnsatz in der Regel am Schluss des Satzes. Sie bilden zusammen mit dem finiten Verb die Satzklammer:

Kernsatz

Finites Verb 
Andere Prädikatsteile
Dieser Zug ist nach Mailand gefahren.
Morgen wird er alles  aufgeräumt haben.
Du darfst nicht so schnell fahren.
Die Sonne geht heute um 6.43 auf.
Die Regierung  stellte  mehr Geldmittel zur Verfügung.
Er war schon immer ihr bester Freund.

Stirnsatz
Finites Verb
Andere Prädikatsteile
Ist dieser Zug nach Mailand gefahren?
Wird er morgen alles aufgeräumt haben?
Darfst du so schnell fahren?
Steh heute schon um 6 Uhr auf!
Stellte die Regierung mehr Geldmittel  zu Verfügung?
War er schon immer ihr bester Freund?

(Ausnahmen siehe Besetzung des Nachfeldes)

Im Spannsatz stehen die anderen Prädikatsteile unmittelbar vor dem finiten Verb:

Spannsatz


Andere Prädikatsteile Finites Verb
dass  dieser Zug nach Mailand gefahren ist.
er morgen alles aufgeräumt haben wird.
du so schnell fahren darfst.
die Sonne heute um 6.43 Uhr auf geht.
die Regierung mehr Geldmittel  zur Verfügung stellte.
er schon immer ihr bester Freund war.



Reihenfolge der anderen Prädikatsteile

Bei mehr als einem anderen Prädikatsteil gilt folgende Reihenfolge:

Infinitive und Partizipien stehen nach allen anderen Arten von Prädikatsteilen:

Die Regierung will mehr Geldmittel zur Verfügung stellen.
Ist er schon immer ihr bester Freund gewesen?
dass die Regierung mehr Geldmittel zur Verfügung gestellt hätte.

Unmittelbar vor dem Infinitiv oder dem Partizip stehen die abtrennbaren Teile von trennbaren Verben, wobei die Trennung aufgehoben wird:

dass die Sonne heute um 6.43 Uhr aufgeht.
Ist die Sonne heute um 6.43 Uhr aufgegangen?
Er wollte überall Einfluss ausüben.


Mehrere Verbformen am Satzende

In komplexeren Sätzen können mehrere Verbformen am Satzende stehen.

Ich habe ihn aus dem Haus kommen sehen.
weil ich ihn aus dem Haus kommen sehen konnte.
Hat er die Kinder nicht gehen lassen wollen?
dass er von ihr eingeladen worden sein soll.

Dabei gilt, dass eine Verbform unmittelbar hinter der Verbform oder der Verbgruppe steht, die von ihr abhängig ist.

Er hat
sie nicht
gehen  lassen  wollen.
Er  will sie nicht gehen  lassen.
 




Er  will sie nicht gehen 
lassen.

Er  lässt  sie nicht gehen. 

 




Er  lässt  sie nicht gehen. 

Sie  geht.





...dass er
von ihr gesehen worden sein  soll.
Er soll von ihr  gesehen worden sein .
 





Er soll von ihr  gesehen worden sein .
Er ist von ihr  gesehen worden.

 





Er ist von ihr  gesehen worden.

Er wird von ihr  gesehen.


 





Er wird von ihr  gesehen.


Sie  sieht  ihn.




Diese Regel gilt für alle Stellungstypen (Kernsatz, Stirnsatz, Spannsatz). Im Spannsatz ist die letzte Verbform die finite Verbform. Ausnahmen dazu siehe unten.


Mehrere Verbformen am Ende eines Nebensatzes

In einem Nebensatz steht die finite Verbform nach der allgemeinen Regel am Schluss:
..., dass sie ihn sieht.
..., das sie ihn gesehen hat.
..., dass er von ihr gesehen worden
ist.

Bei aus mehreren Verbformen bestehenden Gruppen kann oder muss in einigen Fällen von dieser Regel abgewichen werden. Die wichtigsten Ausnahmen sind:

Hilfsverb haben und Ersatzinfinitiv eines Modalverbs
Wenn eine Verbgruppe einen Ersatzinfinitiv eines Modalverbs enthält und dieser Ersatzinfinitiv vom Hilfsverb haben abhängig ist, wird das finite Hilfsverb vor die Verbgruppe gestellt, obwohl es nach der allgemeinen Regel in einem Nebensatz am Schluss stehen müsste:

auch wenn ich nicht habe kommen dürfen nicht *auch wenn ich nicht kommen dürfen habe
weil ihr hättet überfahren werden können nicht *weil ihr überfahren werden können hättet
dass er die Kinder hat abholen müssen nicht *dass er die Kinder abholen müssen hat
obwohl du uns hättest helfen sollen nicht   *obwohl du uns helfen sollen hättest
nachdem sie uns nicht haben einladen wollen   nicht *nachdem sie uns nicht einladen wollen haben

Hilfsverb haben und Ersatzinfinitiv von heißen, lassen, helfen, sehen, fühlen, hören
Wenn eine Verbgruppe einen Ersatzinfinitiv von heißen, lassen, helfen, sehen fühlen, hören enthält und dieser Ersatzinfinitiv vom Hilfsverb haben abhängig ist, wird das finite Hilfsverb im Nebensatz in der Regel vor die Verbgruppe gestellt. Zumindest bei lassen, sehen, fühlen, hören gilt aber die Endstellung des finiten Hilfsverbs auch als korrekt:

weil man euch hat kommen heißen nicht weil man euch kommen heißen hat
nachdem ich ihm habe aufräumen helfen   nicht nachdem ich ihm aufräumen helfen habe
  

bevor du das Glas hast fallen lassen auch bevor du das Glas fallen lassen hast
weil sie euch haben ankommen sehen auch   weil sie euch ankommen sehen haben
obwohl er sie hatte lachen hören auch obwohl er sie lachen hören hatte

Wenn nicht der Ersatzinfinitiv, sondern das Partizip Perfekt verwendet wird, muss das finite Hilfsverb am Schluss stehen:
weil man euch kommen geheißen hat
nachdem ich ihm aufräumen geholfen habe
bevor du das Glas fallen gelassen hast
weil sie euch ankommen gesehen haben
obwohl er sie lachen gehört hatte

Hilfsverb werden und zwei oder mehr Infinitive
Wenn eine Verbgruppe zwei (oder mehr) Infinitive enthält, die vom Hilfsverb werden abhängig sind, kann das finite Hilfsverb im Nebensatz vor die Infinitive treten oder gemäß der allgemeinen Regel ganz am Schluss stehen:
weil ich euch werde kommen hören auch:  weil ich euch kommen hören werde
an die man sich wird erinnern können auch: an die man sich erinnern können wird
dass er die Kinder wird gehen lassen wollen  auch: dass er die Kinder gehen lassen wollen wird








Copyright © 2000-2017 Canoo Engineering AG, Kirschgartenstr. 5, CH-4051 Basel. Alle Rechte vorbehalten.
Bedeutungswörterbuch: Copyright © 1996, 1997, 2011 Universität Tübingen.
Nutzungsbedingungen/Datenschutz | Impressum
Spacer
canoonet fürs iPhone
canoonet - FindIT Die semantische Suche für Unternehmen
zappmedia
ÜBERSETZUNGSBÜRO
Alle Sprachen [DIN]