Spacer
Canoo Logo
Ein Produkt von Canoo Logo
 in: 
Groß-/Kleinschreibung ss statt ß
| Wörterbücher | Wortgrammatik | Wortbildung | Satzgrammatik | Rechtschreibung | Glossar | Fachbegriffe A-Z |  
| Überblick | Nomen | Verb | Adjektiv | Pronomen | Adverb | Artikel | Präposition | Konjunktion | Interjektion |
 

Die Interjektion

 
 
Wörter wie die folgenden werden Interjektionen genannt:

aha, ätsch, au, nanu, pfui, sapperlott, uff, ...

Interjektionen sind eine Art Zwischenrufe, die nicht in die Struktur eines Satz eingebettet sind.

Pfui, lass das liegen!
Endlich Ferien,
hurra!
Und sie gab ihm –
klatsch – eine Ohrfeige.

Ausdrucks- und Empfindungswörter

Interjektionen sind Ausdrucks- und Empfindungswörter. Sie werden meist in Gesprächen verwendet, um die Gefühlslage und das Empfinden des Sprechers auszudrücken und/oder die Aufmerksamkeit des Hörers zu wecken. Zum Beispiel:

Bedauern: auweh, oje
Ekel: äks, igitt, pfui
Freude: heißa, hurra, juchhe
Schmerz: au, aua, autsch
Verwunderung: nanu, hm, donnerlittchen

Interjektionen wie ach, ah, hm können je nach Betonung verschiedene Empfindungen ausdrücken.

Laute nachahmende Wörter

Ebenfalls zu den Interjektionen gehören Wörter, die menschliche, tierische und sonstige Laute nachahmen:

hatschi, hick, haha, hihi
kikeriki, miau, muh, wau
boing, klacks, klingeling, peng

Grußwörter u. Ä

Wir zählen auch Grußwörter und Ähnliches zu den Interjektionen:

hallo, grüezi, tschüs, ciao, servus, prost, chin-chin

Wörter aus anderen Wortklassen:

Oft werden auch Wörter aus anderen Wortklassen wie Interjektionen verwendet:

Donnerwetter!
Gesundheit!
Mahlzeit!
Verdammt!
Seufz! Ächz! Stöhn!





Copyright © 2000-2017 Canoo Engineering AG, Kirschgartenstr. 5, CH-4051 Basel. Alle Rechte vorbehalten.
Bedeutungswörterbuch: Copyright © 1996, 1997, 2011 Universität Tübingen.
Nutzungsbedingungen/Datenschutz | Impressum
Spacer
canoonet fürs iPhone
canoonet - FindIT Die semantische Suche für Unternehmen
zappmedia
ÜBERSETZUNGSBÜRO
Alle Sprachen [DIN]
Hotels Nürnberg